ZAV Künstlervermittlung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Die ZAV-Künstlervermittlung bei der Nordmedia in Hannover

Datum 13.12.2019

Der Einladung zum Businessfrühstück folgten mehr als 40 Medien- und Filmschaffende.

Business-BusinessFrühstück Netwerkarbeit Nordmedia Die ZAV-Künstlervermittlung im Austausch mit Nordmedia, der Film- und Mediengesellschaft für die Bundesländer Niedersachsen und Bremen Quelle: Foto (c) Nordmedia

Die Nordmedia als Film- und Mediengesellschaft für die Bundesländer Niedersachsen und Bremen schreibt sich „Fördern Vernetzen Entwickeln“ auf die Fahnen. Seit 2001 gestaltet sie als zentrale Fördereinrichtung den Ausbau und die Entwicklung der Medienbranche in den beiden norddeutschen Bundesländern. Im Kern geht es um die Förderung nach kulturwirtschaftlichen Kriterien von Film-, TV- und interaktiven Medienprojekte. In verschiedenen Phasen des Workflows. Zum Förderangebot gehören auch Investitionen, Qualifizierungs- und Beratungsangebote sowie Festivals. So investiert beispielsweise die Film Commission in Standortattraktivität. Nordmedia setzt besonders mit Netzwerkveranstaltungen und Branchenevents Impulse, die die Leistungsfähigkeit des Medienstandortes, ihre Akteure und Player auch überregional promoten. Und so lud sie zur Veranstaltung „Nordmedia Business-Frühstück, Hannover“ für den 12.12.2019 auch die ZAV-Künstlervermittlung ein. Diese besondere Dienststelle der Bundesagentur für Arbeit ist eine wichtige und anerkannte arbeitsmarktliche Partnerin. Sie betreut und begleitet an den wichtigen Medienstandorten darstellende Künstlerinnen und Künstler sowie Filmschaffende aller Gewerke bei der Vermittlung in Projekte und Engagements. Die ZAV-Künstlervermittlung stellte ihr arbeitsmarktliches Dienstleistungsportfolio für Filmschaffende vor und hinter der Kamera sowie Werbung, Kleindarstellung, Komparserie, Unterhaltung und Show vor. Das interessierte Fachpublikum stellte die richtigen Fragen rund um Beratung und Vermittlung: Welche Aktivitäten und Prozesse gehören zur Vermittlungsarbeit? Werden die Vermittlungsergebnisse ausgewertet? Welche Voraussetzungen benötigen Interessierte, um ans Set vermittelt zu werden? Werden Besetzt- und Sperrdaten erhoben und werden diese bei der Vermittlung berücksichtigt? Viele weitere Fragen wurden im Anschluss an die Präsentation in lockeren Gesprächen vertiefend erörtert. Am Ende des Austauschs freuten sich die Nordmedia und die ZAV-Künstlervermittlung gleichermaßen über neue Netzwerkverknüpfungen.