ZAV Künstlervermittlung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Auf einen Kaffee mit Donato Plögert

CD Release

Zusammen mit der Demenz Support Stuttgart initiiert die Künstlervermittlung Begegnungen zwischen Künstlerinnen und Künstlern und Demenzbetroffenen. Ein besonders Herzensprojekte ist die CD „Lieder sind Freunde“ mit Musik von Christian Bruhn und Texten von Donato Plögert, die am 12. September 2018 in Stuttgart präsentiert wurde.  

Bild2

Geladen waren natürlich vor allem diejenigen, die für die Inhalte der Lieder verantwortlich waren: Die älteren Damen und Herren, aus deren Erzählungen und Lebensgeschichten die Liedtexte entstanden waren. Peter Wißmann, Geschäftsführer von „Demenz Support Stuttgart“, moderierte die Veranstaltung und hatte ein kurzweiliges Programm mit viel Musik zusammengestellt. Donato Plögert, der auch als Interpret auf der CD mitwirkt, und die Sängerin Lena Weilguni traten auf, die Gäste durften der Premiere des Musikvideos zu „Im Alter muss man frech sein“ beiwohnen und Christian Bruhn setzte sich ans Klavier und veranstaltete eine kleine Jamsession.

Donato Plögert, der einer unserer Künstler in der ZAV Künstlervermittlung ist, plauderte vor der Vorstellung noch ein bißchen aus dem Nähkästchen. 

 Lieber Donato, woher kennst Du eigentlich Christian Bruhn?

Christian Bruhn habe ich zum ersten Mal gesehen als ich 5 Jahre alt war- das war im Olympiastadion in Berlin. Da gab es eine große Veranstaltung mit dem Rias Moderator Lord Knut, der eine Menge Stars eingeladen hatte.

Die kamen alle nach und nach mit einem Oldtimer angefahren und stiegen dann aus- unter anderem Katja Ebstein. Und die hatte ihren damaligen Mann mitgebracht: Den Komponisten ihres großen Hits „Wunder gibt es immer wieder“ Christian Bruhn.

Seitdem wusste ich, wer das war und verfolgte seine Karriere aus der Ferne.

 Und wie kam es zur aktuellen Zusammenarbeit?

Vor ein paar Jahren saß ich eines Abends im Berliner Ensemble und wartete auf den Beginn der Vorstellung. Zwei Plätze neben mir waren noch frei. Es wurde schon dunkel im Saal als plötzlich Christian Bruhn hereinkam und sich neben mich setzte! Was dann passierte ist eine lange Geschichte, die man bald in meinem Buch nachlesen kann, das demnächst erscheint. Auf jeden Fall kamen wir ins Gespräch und haben mittlerweile über 100 Lieder gemeinsam geschrieben. Eine unglaublich tolle Zusammenarbeit. Christian Bruhn ist ein sehr ehrlicher aber auch sehr großzügiger Mensch – ich wusste oft gar nicht, wie ich mich bei ihm bedanken sollte. Daher habe ich mich aufrichtig gefreut, als er mich fragte, ob ich die Texte für diese CD beisteuern könnte.

 Alle Beteiligten haben unentgeltlich für das Projekt gearbeitet?

Ja, die Einnahmen fließen in den Demenz Support Stuttgart. Für mich ist das eine sehr erfüllende Arbeit gewesen. Es tut einem einfach selber gut, etwas Gutes zu tun.

 War es schwierig, aus den Geschichten der älteren Leute eingängige Texte zu schreiben?

Manchmal schon. Die Geschichten sollen ja leicht und lebensbejahend daherkommen und die Erzähler(innen) in ein positives Licht setzen. Aber natürlich bleiben im Leben nicht immer nur die schönen Erlebnisse hängen. Da hat eine gehörige Portion Humor geholfen, den die alten Leute ja auch wirklich haben. In einem Lied geht’s darum, warum im Gesicht so viele Falten sind, am Hintern wäre doch so viel Platz! Eine Geschichte ist mir sehr nah gegangen: da hatte eine Frau recht früh ihren Mann verloren und sehr um ihn getrauert. Aber dann hat sie sich gesagt: Ich lebe ja schließlich noch! Und hat begonnen zum Tanzen zu gehen und Reisen mit Freunden zu unternehmen. Ihren Mann hat sie natürlich trotzdem vermisst, aber sie hat es einfach geschafft, ihre Lebensfreude wiederzufinden. Das fand ich sehr inspirierend. Das Lied heißt: „Die ganze Welt, sie wartet nur auf Dich.“

Preview CD „Lieder sind Freunde“:

VIDEO_Im_Alter_sollst_Du_frech_sein

VIDEO_Zeit_bleibt_nie_stehn

Donato Plögert tritt mit seinen oft in Berliner Mundart gehaltenen Programmen überwiegend auf Deutschlands Kleinkunstbühnen auf, aber auch in Fernsehsendungen wie der ZDF-Hitparade, Dalli Dalli, Heimatklänge und dem Grand Prix der Volksmusik. Neben seiner Tätigkeit als Kabarettist, Sänger und Komponist schrieb er mehrere Bücher, zuletzt 2012 „Pralles Leben“ mit Kurzgeschichten zum Thema "Alltagserschwernisse aller Art". Für seine künstlerischen Aktivitäten wurde Plögert unter anderem mit dem Publikumspreis "Goldene Siegessäule" und dem Berliner "Kultur-Oscar" ausgezeichnet.