ZAV Künstlervermittlung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

4. Treffen des Ensemble-Netzwerkes

Kill the Theaterfolklore - unter dieser provokanten Parole trafen sich vom 18. bis zum 20. Oktober Theaterschaffende an der Volksbühne Berlin.

EnsembleNetzwerk-Berlin-BerlinerVolksbühne Foto (c) Ensemble-Netzwerk

Was uns aus ZAV-Sicht generell wichtig ist: die Stärkung des Selbstvertrauens und der Autonomie von Schauspielerinnen und Schauspielern. Voraussetzung für dieses Selbstbewusstsein ist Informiertheit über den eigenen Beruf, sein Umfeld, seine aktuellen Probleme, der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Die Aktivitäten des Ensemble-Netzwerkes sind dafür eine hervorragende Plattform, zumal hier auch die Arbeitgeberseite – Theaterleitungen, Bühnenverein, Institutionen – in den Austausch einbezogen ist (seit Neuestem auch das dramaturgie-netzwerk). Vor diesem Hintergrund waren uns der Besuch besonders jener Panels wichtig, die sich mit sozialversicherungstechnischen Belangen, dem komplizierten Umgang mit wechselnden Beschäftigungsverhältnissen und der Profilierung am Markt beschäftigten. Hier konnten wir unsere Erfahrungen einbringen – direkt oder (fast wichtiger noch) in den Begegnungen „am Rande“ – und, ebenso wichtig: am aktuellen Bedarf ggf. neu justieren.  

Lebendig war es. Und Spaß hat es gemacht!