Furioses „Da capo“ bei der „Langen Nacht der Musik in München“

vom: 13.05.2015

Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr öffneten die Arbeitsagentur München und die ZAV-Künstlervermittlung am 9. Mai wieder ihre Türen und präsentierten sich zum zweiten Mal als Veranstaltungsort der „Langen Nacht der Musik München“.


Sowohl das BIZ-Foyer samt Veranstaltungssaal als auch der Veranstaltungsrahmen „Lange Nacht der Musik“ sind wie geschaffen für eine Arbeitgeber-Veranstaltung der besonderen Art. Wenn dann noch das künstlerische Programm stimmt, ist die Symbiose perfekt. Schon zu Beginn der Veranstaltung strömte das Publikum in das wunderschön illuminierte BIZ. Allein über 200 Arbeitgeber folgten den Einladungen der Arbeitsagentur München, der GKB und der ZAV-Künstlervermittlung; hinzu kamen noch mehrere hundert Besucher, die vom Programm angelockt wurden.


150513-Bericht-lange-nacht-der-Musik-Bild-2


Das Publikum bekam ein breit angelegtes, hochkarätiges Unterhaltungsprogramm geboten: Der Boogie Woogie kam aus München (Heiligensetzer Boogie Trio), der Rap aus Augsburg (Augsburgsfinest), die Weltmusik war alpin (Fei Scho) - und dass Oper unglaublich komisch sein kann bewies die Opernsängerin Julia Chalfin mit ihrem Opernstammtisch.



Die Musical-Studenten der Bayerischen Theaterakademie gaben ein musikalisches Stellenangebot auf („Gesucht wird: Prinzessin“), der Schauspieler und Sänger Philipp Moschitz bewies, dass „Mit Musik alles besser geht“, die brasilianisch-münchnerische Band Banda Brasil brachte den Flair und Rhythmus der Copacabana ins BIZ und geradewegs aus dem Land der Magie kamen die Sandmalerin Natalia Morosov, die leuchtenden Walkacts vom Williams Entertainment und die Zauberin Magic Victoria.



150513-Bericht-lange-nacht-der-Musik-Bild-3

Den roten Faden durch das Programm knüpfte die Moderatorin Ines Rzanny, die charmant, souverän und mit viel Power durch den Abend führte und das Publikum nebenbei gekonnt zwischen den beiden Veranstaltungsorten im BIZ hin und her lotste. Die Messlatte vom vergangenen Jahr war sehr hoch – den Künstlern ist es gelungen, die hohen Erwartungen zu erfüllen. Sie wurden vom Publikum regelrecht gefeiert und teilweise noch am selben Abend für Engagements gebucht.




Der Erfolg der Veranstaltung hat wieder bewiesen, was sich mit viel Engagement über Team- und Abteilungsgrenzen hinweg im Sinne unserer Kunden und unserer Ziele auf die Beine stellen lässt. Gemeinsam sind wir stärker und erfolgreicher!

Der nächste Termin für die "Lange Nacht der Musik 2016" ist der 30.04.2016, das Erfolgsmodell im Münchener BIZ geht in Serie.