Arbeitsagentur zeigte Kultur

vom: 27.05.2014

140527-lange-nacht-musik-bild1
„Hier war doch um diese Zeit noch nie was los…?“ wunderte sich der Nachbar, der am Samstagabend zu später Stunde das hell erleuchtete BIZ der Agentur für Arbeit München betrat. Aber am Abend des 17. Mai war alles anders: Die ZAV-Künstlervermittlung München und die örtliche Arbeitsagentur wagten das Experiment und nahmen unter dem Motto „Arbeitsagentur zeigt Kultur“ an der „Langen Nacht der Musik“ teil. Die Herausforderung für alle Beteiligten war groß – schließlich galt es, einen fast 400 Personen fassenden Saal mit entsprechendem Foyer künstlerisch und veranstaltungstechnisch adäquat zu bespielen.



Was sich dann ab 19 Uhr ereignete, war ein Gesamtkunstwerk aus Licht, Klang, Pop, Klassik, Show, Akrobatik und sogar einer getanzten Modenschau („Fashion Team“ in Mode von Angelika Paschbeck und Florian Rogoss). Die Liste der teilnehmenden Künstler liest sich wie ein Querschnitt durch das Angebot der Künstlervermittlung: Von Hochschülern (Red Socks Brassquintett, Musical-Studenten der Bayerischen Theaterakademie) bis zu „gestandenen“ Profis wie der Kompanie Abgefahren circus & more, von einer Opernsängerin (Julia Chalfin) bis zur Soul-, Rock- und Popsängerin Dena Davis, dem Breakdancer Stiv, den Rock’n Rollern Slapjack, der DJ Dan Thanh und der handgemachten Percussion von Toni Bartl’s Alpin Chicks reichte die Spannweite. Als „Stargast“ trat Rosenheimcop Joseph Hannesschläger mit Organic Combo auf – und wer davon noch nicht bezaubert war, für den gab es mit Michael Schlesak noch einen Zauberer.



140527-lange-nacht-musik-bild3
Das Publikum strömte in Scharen und spendete allen Künstlern begeisterten Applaus. Viele die „nur mal vorbeischauen“ wollten blieben und verfolgten das abwechslungsreiche Programm für den Rest des Abends. Noch lange nach dem offiziellen Ende um 1 Uhr wurde im Foyer ausgelassen getanzt, und das trotz gleichzeitig stattfindendem DFB-Pokalfinale. Ein voller Erfolg! Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit München und der Künstlervermittlung München haben gezeigt, was sie gemeinsam leisten können – und aller Voraussicht nach wieder leisten werden, denn die nächste „Lange Nacht der Musik“ kommt bestimmt… Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!