Musikalische Unterstützung für Griechenland aus Stuttgart

vom: 17.10.2012

Die Mail vom Generalkonsulat in Thessaloniki und dem Bürgermeister von Kleisoura, Nordgriechenland, kam plötzlich und unerwartet: Beim jährlichen Rockfestival in Kleisoura sollte eine deutsche Indie-Band mit am Start sein. Ob die Künstlervermittlung in Stuttgart nicht eine wüsste?

Keine leichte Aufgabe für Joachim Hufeld, Band-Vermittler in der KV Stuttgart. „Die Anfrage kam in der Urlaubszeit. Bei allen Bands, die ich angefragt habe, war mindestens ein Mitglied gerade im Urlaub.“ Der Stuttgarter Vermittler ließ sein Telefon glühen und bemühte sein gesamtes Netzwerk. Am Ende hatte er zwei Bands, die begeistert von der Idee waren, für wenig Geld und viel Abenteuer in Griechenland aufzutreten: Stullenheimer und Anna Gemina (Links), zwei junge Indie-Gruppen aus der Region. Nachdem Joachim Hufeld YouTube-Links der Bands nach Griechenland geschickt hatte, engagierte das Generalkonsulat gleich beide Gruppen für das Festival.

Die Auftritte waren ein großer Erfolg: Vor 2.000 Zuhörern spielten die Deutschen ihre Songs – und sowohl das Publikum als auch die Musikerinnen und Musiker waren begeistert: „Der Ausflug war der Oberhammer! Wirklich wenn man das hier so erzählt glaubt es einem keiner“, sagt Paul von Stullenheimer. „Wir haben eine sehr coole Zeit dort erlebt und wirklich ein paar sehr nette Menschen kennen und lieben gelernt. Es ging sogar soweit, dass der Veranstalter uns für das nächste Jahr auch wieder haben will. Wirklich der Knaller! Das war ein Trip, von dem werden wir noch unseren Kids erzählen.“

Auch für Joachim Hufeld war diese Vermittlung etwas Besonderes: „Kleisoura war für mich ein kleiner Höhepunkt als Vermittler. In so weite Ferne habe ich noch keine Band vermittelt.